Rosenbeet anlegen

Bevor man anfängt ein Rosenbeet anzulegen, sollte man sich die Frage stellen Wie lege ich ein Rosenbeet an. Wenn man Rosenbeete anlegen möchte, muss man den richtigen Standort dafür finden. Der Standort ist das Wichtigste überhaupt, nur so können die Rosen, die sowieso schon empfindlich genug sind richtig gedeihen. Dies ist das erste wichtige Kriterium in Sachen Rosenbeete richtig anlegen, nur so kann man sich dann auch später an der Blütenpracht erfreuen. Der Standort für die Rosenbeete sollte windgeschützt und sonnig sein. Wenn Sie Rosenbeete anlegen, dann bitte nicht auf steinige Böden und wenn davor schon Rosen gewachsen sind, muss man die Erde austauschen. Der Boden sollte gut durchlüftet und locker sein, er darf auf keinen Fall zu Nass sein.

Wenn die Standortsuche dann abgeschlossen ist, kann man mit der Auswahl der Rosen beginnen. Um Rosenbeete richtig anlegen zu können, sollte man sich auf jeden Fall ein wenig mit der Materie Rose beschäftigen. Dann weiß man auch, dass es eine Vielzahl an Rosenarten gibt, die Entscheidung fällt einem als Laie bestimmt nicht leicht. Man hat die Auswahl zwischen Beet, Kletter, Strauch, Bodendecker, Hochstamm und Edelrosen. Man muss auch wissen ob es mehrmals blühende Rosen oder einmal blühende Rosen sind. Die Gestaltung des Beetes kann man dann individuell vornehmen, setzt man auf eine üppige Farbenpracht oder doch eher auf ein intensives Dufterlebnis. Da nicht alle Rosenarten duften, sollte man dann gegebenenfalls Duftrosen bevorzugen. Ein Hingucker ist auch die Kombination zwischen niedrig und hochwachsenden Rosen.

Von Oktober bis November ist es am besten um ein Rosenbeet anzulegen. Als Option gibt es auch noch das Frühjahr. Beim Pflanzen der Rosen muss man beachten, dass man sie nicht zu nah aneinandersetzt. Das Loch für die Rose muss groß genug sein und nach dem Pflanzen sollte man es mit lockerer Erde auffüllen. Zum Abschluss macht eine Mulchdecke Sinn, diese schützt vor dem Austrocknen und hält auch das Unkraut ab.

Die Rose

Die Rose gehört zu den Königinnen der Blumen. Im Grunde genommen sind sie gar nicht so anspruchsvoll und zickig wie man immer glaubt. Wenn die oben genannten Grundbedingungen passen, dann hält sich die Pflege in Grenzen und man muss nicht sehr viel Zeit investieren. Am besten ist es, wenn man ARD Rosen verwendet, diese sind nicht arg Anfällig bezüglich Krankheiten und haben auch eine gute Winterhärte.

Bevor man mit dem bepflanzen anfängt, sollte man die Erde gut mit einer Harke durcharbeiten. Steine, Unkraut und Wurzelreste muss man dabei auch gleich entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.